Schnell agieren galt auch für Sven Burkhard, seit etwa zwei Jahren CEO der Schmid Druck+Medien GmbH im bayrischen Kaisheim, die seit 2015 Teil der Elanders-Gruppe ist. Denn er stand gleich vor mehreren Herausforderungen. Mailings, Verpackungen, Sonderentwicklungen von ausgefeilten Printprodukten – ist das Metier der Druckerei. Aber wie kann man ein weitgehend von analogen Maschinen und Arbeitsabläufen dominiertes Unternehmen für Prozesse und Fertigungsketten der Zukunft fit machen? Wie kann man schneller und effektiver verkaufen? Wie kann man die vielen Sonderprodukte des Unternehmens auch online verkaufen?

Sven Burkhard, Managing Director SCHMID Druck+Medien GmbH; Source: #OPS2019

Sven Burkhard wählte bewusst einen neuen Weg und beteiligte sich an dem Projekt OctoBoost von Sappi, um sein Unternehmen Schritt für Schritt für die Zukunft zu rüsten. In seiner Präsentation erläuterte er die Vorgehensweise, Vor- und Nachteile sowie auch die Gründe, warum er den Schritt in Richtung agiler Software-Entwicklung gegangen ist. „Druckeffizienz, leistungsstarke künstliche Intelligenz zur Automatisierung der Planung und eine neue Art von MIS haben uns Print 4.0 deutlich nähergebracht. Alles in allem ist es noch kein fertiges Produkt, doch wir nähern uns sehr stark unseren Wünschen und Vorstellungen“, resümierte Burkhard.