Programm

Weitere Infos

Tag 1 – 3. März 2020

9:45 – 10:30

Keynote: „Let’s turn the game!“ – Die neue DNA für Print

Rainer Hundsdörfer

Vorstandsvorsitzender / CEO
Heidelberger Druckmaschinen AG

Blockchain, Cloud, Robotik, Industrie 4.0 und Online-Plattformen sind in der modernen Printindustrie längst angekommen. Vom Smart Print Shop über ein integriertes System bis hin zum System der Systeme ist der nächste Schritt eine verbindende, globale Plattform – eine agile Plattform für kooperatives Arbeiten im Verbund von Abnehmern, Druckern, Fullfilment-Partnern und Logistik – die all diese Technologien erschließt und einsetzbar macht.

Mehr lesen
Rainer Hundsdörfer, CEO der Heidelberger Druckmaschinen AG, hat eine genaue Vorstellung davon, wie Print künftig funktionieren muss um wettbewerbsfähig zu bleiben und welche Hürden von der Industrie noch überwunden werden müssen, um die nächste Stufe der Print-Evolution zu meistern. Exklusiv mit den Teilnehmern des OPS 2020 teilt er erstmals öffentlich seine Vision über die neue „DNA for Print“.

Über Rainer Hundsdörfer

Der internationale Industrieexperte Rainer Hundsdörfer ist seit dem 14. November 2016 Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Zuvor trug Rainer Hundsdörfer  unternehmerische Gesamtverantwortung in technologisch führenden Industrieunternehmen, zuletzt war er Vorsitzender der Geschäftsführung  beim weltweit führenden Hersteller von Ventilatoren und Motoren ebm-papst.

10:30 – 11:00

Entwicklungen und Trends in der Onlineprint-Industrie 2020

Bernd Zipper

CEO zipcon consulting GmbH

Sich rasant entwickelnde Technologien wie 5G und Machine Learning sorgen mithilfe moderner Algorithmen für selbstoptimierte, computergesteuerte Analysen. Onlineshops werden dank Künstlicher Intelligenz in der Lage sein, ihren potenziellen Käufern auf Basis vorhandener Informationen ein persönliches und personalisiertes Einkaufserlebnis zu bieten. Diese Veränderungen haben das Potenzial, den E-Business-Printmarkt sowie die gesamte Druckindustrie in ihrer Struktur neu zu ordnen.

Mehr lesen
Bernd Zipper, CEO zipcon consulting GmbH betrachtet in seinem Vortrag diese Entwicklungen und Trends, die derzeit die internationalen Märkte bestimmen. Und führt Methoden auf, mit denen erfolgreiche Start-ups im E-Business Print ihr Geld verdienen und Entwicklungen, welche zukünftig neue Wachstumschancen bieten. Neben klaren Bewertungen erwartet die Teilnehmer des Online Print Symposiums auch zahlreiche Anregungen und Tipps für den „Onlineprint Alltag“.

Über Bernd Zipper

Bernd Zipper ist Berater, Dozent, Redner sowie Gründer und CEO der zipcon consulting GmbH (gegründet 1999) in Essen, Deutschland. Seine Schwerpunkte dabei sind Mass Customization, E-Business Print, Web-to-Print, Online Print und interdisziplinäre Transformation. 

11:40 – 12:10

Get ready for future

Trond Erik Isaksen und Marc Freitag

Inhaber und Head of Business Development Digital bei Livonia Print SIA

Die Druckindustrie verändert sich, vor allem in der Verlagswelt. Die Auflagen werden auch bei Erstauflagen kontinuierlich reduziert. Gleichzeitig sehen wir eine Zunahme der Anzahl der veröffentlichten Titel. Die Gründe dafür sind, dass die Lebenszyklen von Titeln kürzer sind, da sich die Lese-Gewohnheiten ständig ändern, was das Risiko von unverkauften Büchern reduziert und die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. Druckereien, die in Zukunft überleben wollen, müssen diese Trends erkennen und Maßnahmen einleiten. Um mit diesen Veränderungen umgehen zu können, ist es notwendig, die heutige Arbeitsweise zu ändern und mit der Automatisierung der Prozesse im Unternehmen zu beginnen.

Mehr lesen
Dieses Ziel verfolgt Livonia Print mit seinem Digitalisierungsprojekt. Trond Erik Isaksen, CEO und Marc Freitag, Head of Business Development Digital bei Livonia Print SIA werden den Teilnehmer des OPS in ihrem Vortrag aufführen, wie sie das Ziel, einen Daten- und Maschinenprozess zu etablieren, der eine kostengünstige Produktion in jeder Auflagenhöhe ohne Einschränkung gegenüber unseren Kunden ermöglicht, erreicht und umgesetzt haben.

Über Trond Erik Isaksen

Trond Erik Isaksen Inhaber der Firma Livonia Print SIA ist seit vielen Jahren in der Druckindustrie tätig. Als gelernter Drucker und Buchbinder hatte er vor 12 Jahren die Idee seine eigene Druckerei aufzubauen, welche sich auf die Produktion von Hardcover und Softcover Büchern im Vierfarbbereich spezialisiert.

Über Marc Freitag

Marc Freitag Head of Business Development Digital bei Livonia Print SIA ist der verantwortliche Projektleiter für das Digitalisierungsprojekt des Unternehmens. 

12:15 – 12:45

Der größte ungenutzte Marketingkanal: Wie Onlinehändler Kunden nach der Bestellung ignorieren und warum sich das ändern muss

Tobias Buxhoidt

CEO parcelLab GmbH

Wissen Sie, warum Sie sich 13 Tage zu früh von Kunden verabschieden und was Sie dagegen tun sollen? Einzelhändler ignorieren ihre Kunden nach dem Checkout, auf der emotionalsten Stufe der Kundenreise. Erfahren Sie, wie Sie einen bisher ungenutzten Marketingkanal nutzen können, um bessere Kundenerlebnisse zu schaffen, die Kundenbindung zu steigern und den Wert der bestehenden Kundenbasis zu steigern.

Der Vortrag von Tobias Buxhoidt, CEO parcelLab GmbH stützt sich auf Daten führender Einzelhändler, die genau zeigen, wie und warum personalisierte Zustellkommunikation das bisher höchste Kundenengagement während der Kaufentscheidung der Kunden fördert.

Über Tobias Buxhoidt

Tobias Buxhoidt ist einer der Gründer und CEO von parcelLab. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Logistikbereich stellt er sicher, dass jeder Händler die bestmögliche Lösung für seine individuellen Anforderungen und Bedürfnisse erhält. 

14:05 – 14:35

Transformation mal anders: stetig und unspektakulär

Dr. Christian Burkhard

Inhaber und Co-CEO Bubu AG

«How to change the game»? Die Frage beschäftigt die ganze Branche. Die Schweizer Buchbinderei Bubu AG setzt dafür als mittelständischer Betrieb mit limitierten Mitteln seit Jahren auf einen stetigen Veränderungsprozess. Was in den einzelnen Schritten unspektakulär erscheinen mag, führt in der Gesamtheit zu einer speziellen und einzigartigen Positionierung im Markt. Dabei bleiben die Liebe zur Haptik, die Freude an der Vielfalt des Buches sowie die Passion für die Geschichten der Kunden immer die Treiber für die Entwicklungsschritte.

Mehr lesen
Christian Burkhardt, Inhaber und Co-CEO bei der  Bubu AG geht in seinem Referat auf den Weg der Bubu AG und des dazugehörigen Online-Portals Bookfactory ein und zeigt dabei die grössten Herausforderungen für ein mittelständisches Unternehmen auf.

Über Dr. Christian Burkhard

Christian Burkhardt führt heute die Bubu AG in dritter Generation als Inhaber und Co-CEO. In dieser Funktion setzt er die digitale Transformation fort, die bereits in den 90er Jahren durch den Markteintritt in die automatisierte Kleinauflagenfertigung initiiert wurde. 

 

14:40 – 15:10

Let’s make it better: Ist der Erfolg der kartenmacherei replizierbar?

Patrick Leibold

COO des Venture Builders better

Vor 10 Jahren wurde die kartenmacherei auf einem Dachboden am Ammersee gegründet. Heute erwirtschaftet sie als Marktführer einen Jahresumsatz von knapp 50 Millionen Euro. Die kartenmacherei ist nicht nur eine Love Brand – sie zählt als New Work Vorreiter zu den modernsten Arbeitgebern Deutschlands. Ein beispielloser Erfolg, auf dem sich seine Macher keineswegs ausruhen wollen. Seit über einem Jahr ist die kartenmacherei Herzstück des selbst gegründeten Venture Builders better , unter dessen Dach weitere erfolgreiche Unternehmen entstehen. In seinem Vortrag gibt Patrick Leibold, kartenmacherei und better
COO, Einblick in das Erfolgsrezept der kartenmacherei und erläutert, welche spannenden nächsten Schritte im Kernmarkt anstehen und warum der Invest in neue Geschäftsfelder und -modelle gerade jetzt der richtige Schritt ist.

Über Patrick Leibold

Patrick Leibold, 38, ist als COO des Venture Builders better u.a. verantwortlich für dessen Web2Print Aktivitäten rund um die Marke kartenmacherei. Der Operations und Finance Experte blickt auf über 10 Jahre Erfahrung in der Druck- und Medienbranche sowie im E-Commerce zurück.

15:15 – 15:45

Qualität und Quantität

Florian Teßmer

Founder & Managing Director POSTERLOUNGE GmbH

Der Markt für Online-Druck ist eng umkämpft, genau wie das Thema Wandbilder. Posterlounge hat bereits vor über 16 Jahren leeren Wänden den Kampf angesagt und war damit einer der wenigen Anbieter im Bereich Art on Demand. Die Vision ist bis heute die gleiche: Kunst für jedermann und zu einem erschwinglichen Preis anbieten. Mittels effektiver Fertigungsstrecke bedruckt der Leipziger Kunstverlag und Online-Shop für Wandbilder jeden Monat im Schnitt fünf Kilometer Premium-Papier. Mitgründer und Geschäftsführer Florian Teßmer erklärt, warum Individualisierung nicht mehr nur Kür, sondern inzwischen Pflicht ist und wie einem der Spagat zwischen Qualität und Mass Customization gelingt.

Über Florian Teßmer

Florian Teßmer ist Mitgründer und Geschäftsführer von Posterlounge, einem Online-Shop für hochwertige Wandbilder mit Sitz in Leipzig. 2003 gründete Florian das Unternehmen gemeinsam mit seinem Bruder Falk und dessen Lebensgefährtin Mandy Reinmuth. Als Diplom-Wirtschaftsinformatiker programmiert er seit dem Launch der deutschen Website das Shopsystem selbst. 

16:20 – 16:50

Das Runde muss ins Eckige – balleristo der Experte für Mass Customization

Peter Göppel

Geschäftsführer BVD Druck + Verlag AG

Die konventionelle Akzidenzdruckerei und somit auch die BVD müssen sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und sich transformieren, um zukünftig auf dem Markt bestehen zu können. Seit über 20 Jahren beschäftigt sich die BVD mit der digitalen Transformation und Personalisierung mit dem Ziel, eigene Produkte auf den Markt zu bringen. Oberstes Ziel war es, ein innovatives Produkt zu entwickeln, welches in der BVD produziert, von der BVD personalisiert wird und online vom Verbraucher bestellt und bezahlt werden kann. Ein weiteres Ziel war, dass sich das Produkt in einer Nische bewegt. Entstanden ist daraus die Marke balleristo. Welche Herausforderungen auf balleristo zugekommen sind, bzw. zukünftig noch zukommen, erfahren wir von Peter Göppel, Geschäftsführer BVD Druck + Verlag AG.

Über Peter Göppel

Seit 1992 ist Peter Göppel (52), als Geschäftsführer für die BVD Druck + Verlag AG tätig. Schon seit 1996 beschäftigte sich die BVD mit neuen Technologien und war einer der ersten Druckereien, die in den Digitaldruck investierte.

16:50 – 17:20

Onlineprint in France

Antoine Roux

Founder Printoclock.com

Es lohnt sich immer einen Blick auf andere Märkte zu werfen, vor allem wenn es um unseren Nachbarn Frankreich geht und dieser zu den Top-3 der europäischen Online-Druckermärkten zählt. Antoine Roux, Founder Printoclock.com wird in seiner Präsentation beim OPS nicht nur die Größe der Online-Druckindustrie in Frankreich vs. globale Druckindustrie bewerten, sondern zu dem die Hauptmerkmale aber auch Besonderheiten des französischen Marktes betrachten und erörterten warum Frankreich ein attraktiver Marktplatz ist, mit einer einzigartigen DNA. Dabei spielen neben den Akteuren natürlich auch die technischen Gegebenheiten eine entscheidende Rolle.

Über Antoine Roux

Antoine Roux, Founder Printoclock.com begann seine Karriere Anfang der 2000er Jahre in IT- und Start-up-Unternehmen. Er war so begeistert von der Entstehung der ersten erfolgreichen Online-Firmen, zu dem Zeitpunkt war ich bereits klar, dass er eines Tages ein Web-Projekt starten würde.

Tag 2 – 4. März 2020

09:45 – 10:30

Keynote: 10 Jahre Blockchain: Wo bleiben die Anwendungen?

Ingo Rübe

Gründer und CEO der BOTLabs GmbH

Ingo Rübe, Gründer und CEO der BOTLabs GmbH hat mit KILT ein Blockchain-Protokoll für die dezentrale, selbst-souveräne Verwaltung von Daten ins Leben gerufen, welches zahlreiche neue Businessmodelle rund um die Ressource ‚Vertrauen‘ ermöglicht. In seiner Keynote erläutert er die Möglichkeiten und Grenzen von Blockchain-Technologie und wie diese das Potenzial hat, das Internet grundlegend zu verändern. Er blickt zurück auf die ersten zehn Jahre der Blockchain-Geschichte und geht dabei auf bekannte Implementierungen wie Bitcoin, Polkadot und KILT ein. Aber wo bleiben nun die konkreten Anwendungen? Hier zeigt uns Ingo Rübe den aktuellen Stand auf und gibt auch einen Ausblick auf die kommenden zehn Jahre.

Über Ingo Rübe

Ingo Rübe ist Gründer und CEO der BOTLabs GmbH, einem Berliner Startup, dass eine Lösung für selbstbestimmt digitale Identitäten unter Nutzung von Blockchain Technologien entwickelt. Das Unternehmen wurde im Januar 2018 gemeinsam mit dem Minderheitsgesellschafter Burda gegründet.

10:30 – 11:00

Transforming the DNA of Layouting – Lasst doch einfach Maschinen gestalten

Tobias Köngeter

Inhaber Design und Programmierung WirbelWild GbR

Bei der Digitalisierung von Drucksachen, deren Produktion und deren Herstellungs-Workflows ist die Erstellung von Layouts das letzte offene Feld. Wenn Drucksachen vollständig digital sein sollen, muss auch dieser Arbeitsschritt ohne das Eingreifen von Menschen funktionieren. Leider werden Layouts noch immer so erstellt wie es Gutenberg vor 500 Jahre begonnen hat – höchste Zeit also, dies zu ändern! Tobias Köngeter, Inhaber WirbelWild GbR zeigt, dass die Gestaltung von Drucksachen nach Logik und Regeln funktioniert und sich diese deshalb mithilfe von Software digitalisieren und automatisieren lässt. Er zeigt, wie sich der Flaschenhals »Layout« im Herstellungsprozess beseitigen lässt, wie dynamisch Drucksachen sein können, welche Vorteile vollständig digitalisierte Drucksachen haben und welche Möglichkeiten sich damit eröffnen.

Über Tobias Köngeter

Tobias Köngeter ist bereits seit 14 Jahren in der Druck- und Medienbranche tätig. Zusammen mit seiner Frau Deborah Köngeter gründete er vor einigen Jahren die Firma WirbelWild und ist bei den Druck&Medien-Awards 2019 mit der eigens entwickelten Software »ManyPrint Solutions« auf der Shortlist der Kategorie »Innovativstes Unternehmen« aufgeführt. 

11:30 – 12:00

Kommunikation – Der unterschätzte Erfolgsfaktor in der Printbranche

Frank Fülle

Geschäftsführung Briefodruck Fülle KG

Reizüberflutung. Überangebot. Immer kürzere Produktlebenszyklen. Digitalisierung. Deskriptionen. Ganze Branchen verschwinden, neue entstehen. Die Märkte verändern sich rasant. Wer da nicht aufpasst, verliert ganz schnell den Kontakt zu seiner Zielgruppe. Und damit steht die Druckbranche vor einer weiteren großen Herausforderung. Wie unterschätzt strategische Kommunikation vor allem in der Druckindustrie ist, davon berichtet Geschäftsführer Frank Fülle aus eigener Erfahrung. Er spricht dabei offen über Irrungen und Wirrungen sowie wertvolle Erkenntnisse aus der Vermarktung des eigenen Unternehmens.

Über Frank Fülle

Frank Fülle ist geschäftsführender Gesellschafter der Briefodruck Fülle KG, dem innovativsten Onlinedrucker im Bereich Directmail (adressierte Postwerbesendungen). Ursprünglich als Jünger der schwarzen Kunst gestartet, schlägt sein Herz heute für das Thema Marketing.

12:00 – 12:30

Strategische Fokussierung für ein schnelles Wachstum

Craig Letton

CEO MRM Global

Craig Letton, CEO MRM Global erzählt beim Online Print Symposium seine persönliche Geschichte, wie er ein kleines Familienunternehmen für Digitaldruck in ein internationales Marketing-Technologie-Unternehmen verwandelt hat, welches heute in über 21 Ländern internationale Marken wie Bacardi, Diageo, Carlsberg, L’Oreal, Molson Coors und Pernod Ricard betreut. Des Weiteren wird er die vielen Herausforderungen, welchen er sich auf diesem Weg stellen musste, die Bedeutung eines echten Verständnisses für Kundenbedürfnisse, die Vorteile im Nutzen von Web2Print und die Bedeutung der strategischen Ausrichtung für das Wachstum eines Unternehmens in seiner Präsentation aufzeigen.

Über Craig Letton

Craig Letton absolvierte an der University of Aberdeen einen erstklassigen Abschluss in Management und Finanzen und verbrachte die ersten 4 Jahre seiner Karriere in Vertriebs- und Marketingfunktionen bei Mondelez und Mars Wrigley.

12:30 – 13:00

Special Guest

Informationen folgen in Kürze

Informationen folgen in Kürze

13:00 – 13:30

Prenote: Die Blockchain macht Druck

Jörg Schieb

Digitalexperte der ARD
und Fachautor

Die Blockhain verändert nicht nur die Art und Weise, wie Produktionsprozesse ablaufen, sondern ersetzt auch Papier und Druck. Aber bevor die Blockchain im Mainstream ankommt, muss sich herausstellen, an welcher Stelle wirklich ein Mehrwert für den einzelnen Akteur entsteht, seien das Firmen, Endkunden oder Technologieanbieter. Digitalexperte Jörg Schieb erläutert Entwicklung und Hintergründe zu dem derzeit größten Hype in der Tech- und Finanzwelt und führt auf, welche Auswirkungen die Blockchain auf Gesellschaft und Industrie haben wird oder besser gesagt, welchen Einfluss es auf die Onlineprint-Industrie nehmen könnte.

Über Jörg Schieb

Jörg Schieb ist Digitalexperte der ARD (Deutsches Fernsehen) und bekannter Fachautor für Digitalthemen. Er setzt sich kritisch mit den Entwicklungen des Internet auseinander, insbesondere mit den gesellschaftlichen Folgen.